Die Ritter der Löwenbanner

Das Löwenbanner zu Hagenbach und Berg

Liebe Besucher


Am 20. März ist Frühlinganfang.

Bei uns im Garten blühen schon seit Tagen die Osterglocken  und Hyazinthen. Für das Löwenbanner bedeutet das, die Winterpause ist beendet. Es beginnen nun langsam die Vorbereitungen für die kommende Saison.

Im April beginnt auch das Training mit den Pferden. Das neue Programm für dieses Jahr wird  erarbeitet und zusammengestellt. Es wird wieder spektakulär sein.

Der erste Termin wird das Festungsfest in Germersheim sein. Es folgt das Sommerfest für den Gnadenhof für Tiere e.V. in Neureut, in diesem Jahr aber zu einem anderen Termin. Es sind beim Löwenbanner einige runde Geburtstage zu feiern, was uns zu dieser Terminverlegung veranlasst hat.

Danach folgt das 2. Hasalaha in Hassloch. Der Abschluß in diesem Jahr wird im September das Münzerfest in Fischbach sein.

Bis zum ersten Termin gibt es für uns noch einiges zu tun, da wir für die Feuershow einige neue Positionen einbauen wollen.

Wir werden auch in diesem Jahr wieder alles daran setzen um Freunden und Besuchern ein tolles Erlebnis zu bieten.

Noch etwas, dass ich euch nicht vorenthalten will. Vergangenes Jahr waren wir zu einem geschäftlichen Termin in Coburg und hatten noch einige Stunden Zeit, die wir nutzten, die Festung Coburg zu besichtigen. Wir konnten die Burg leider nicht komplett besichtigen, einen großen Teil jedoch schon. Es war ein tolles Erlebnis.

In diesem Jahr haben wir die "Restbesichtigung" geplant,

Es folgen einige Fotos, die wir dort gemacht haben. Wir denken, Sie werden euch gefallen.

Ich kann diese Festung zur Besichtigung nur empfehlen!



Euer Winfreid von Bergen

A.D. März 2019




weitere Bilder folgen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



Das Jahr neigt sich seinem Ende zu, Zeit einen Rückblick zu halten.

Es war ein gutes Jahr.

Philippsburg - Germares - Neureut und Hasalaha waren die Mittelalterspectacel an denen wir teilgenommen haben.

Über die ersten drei Spectacel habe ich bereits berichtet, bleibt nur noch der NachtraÜg über Hasalaha.

Hasalaha, so hieß Haßloch im Mittelalter, wurde vom Verein "DieSpeermaechtigen" veranstaltet.

Zuletzt gab es ein Mittelalterspectaculum im Jahre 2008, wie uns erzählt wurde.

Alles bei Hasalaha war perfekt. Die Lager, der Markt, das Programm.

Wir konnten unser Programm "Pferde, Mensch, Feuer" präsentieren.

Die Haßlocher und alle anderen Besucher waren begeisterte Zuschauer und wir haben sie nicht enttäuscht.

Wir begeisterten mit gefährlichen Vorführungen und viel Feuer.

Es war für uns ein schöner Abschluß  für die Saison 2018.

Ich schließe meinen Bericht und wünsche allen Freunden, Besuchern der Homepage und unserer Gruppe ein friedliches und geruhsames Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.


Euer Winfried von Bergen

A.D. Dezember 2018


******************************

 


Nun sind seit dem Sommerfest des Gnadenhofs wieder zwei Wochen vergangen.

Leider haben uns die hohen Temperaturen über 40 Grad in der Sonne einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir konnten lediglich das Abendprogramm am Samstag absolvieren. Leider waren tagsüber nur wenige Gäste auf dem Fest, was man aber bei den unerträglichen Temperaturen gut verstehen kann.

An den großen Erfolg des Jahres 2017 konnten wir leider nicht anknüpfen.

Wir finden diese Tatsache sehr schade, können sie aber leider nicht ändern.


Nun bereiten wir uns auf unsere letzte Veranstaltung in diesem Jahr vor, es ist das Hasalaha in Hassloch, welches am 01. und 02. September stattfindet.

Temperaturen wie in Neureut werden wir sicherlich nicht haben, trotzdem wird es immer noch warm genug sein.

Wir werden mit vier Pferden in Hassloch sein und auch dort unser Programm "Menschen, Pferde, Feuer" präsentieren.

Am Samstag um 15:30 Uhr beginnt der Einzug aller Gruppen und danach folgt unser  Nachmittagsprogramm mit den Reiterexercicien und dem Kinderprogramm.

Beim Nachmittagsprogramm werden wir einige neue und gefährliche Reitkünste vorführen. Es folgt dann um 20:00 Uhr das Abendspectaculum mit viel Feuer und einigen gefährlichen Programmpunkten.  Zu Beginn erfolgt der "feurige" Einzug des Löwenbanners in die Turnierbahn mit anschließendem orientalischen Tanz.

Den Abschluß des Abendprogramms bildet die lebende Fackel Extremo, die ich in diesem Jahr zum letzten Mal vorführen werde.

Am Sonntag findet um 15:00 Uhr das Nachmittagsprogramm statt, dem sich ein Kinderprogramm anschließt.

Um 19:00 Uhr endet die Veranstaltung und wir hoffen, dass viele Zuschauer uns besuchen werden um sich von uns unterhalten zu lassen.

Wie immer werden wir alles geben und freuen uns auf Euch.


Euer Winfried von Bergen
A.D. August 2018


******************************